Blogs

Fahrende Pferde

Phol ende Uuôdan uuorun zi holza – so beginnt der Zweite Merseburger Zauberspruch. Wörtlich: ‚Phol und Wodan fuhren zum Holz‘, ein schönes Beispiel für Bedeutungswandel, denn die beiden Götter ritten in den Wald. Das althochdeutsche starke Verb faran (faran, fuor, gifaran) ist ein wahrer Alleskönner. Es ist in den nicht-lateinischen Teilen des Referenzkorpus Altdeutsch 585-mal belegt, mit diesen Bedeutungen: fahren, (vorbei)gehen, sich begeben, sich aufmachen, weggehen, reisen, (einher)ziehen, (umher)eilen, (durch)laufen, fliegen, (dahin)treiben, sich (fort)bewegen, weiterschreiten, (dahin)fließen, reiten, daherfahren, anstürmen, hervorgehen, auffahren, weichen, gelangen, dringen, sich erstrecken, ergehen, verlaufen, sich vollziehen, geschehen, zugehen, (vor)kommen, kommen über, sich verhalten, handeln, ausgehen von, entschwinden, vergehen, zugrundegehen

Weiterlesen

Waren Sie heute schon außenwendig?

Die Präposition ūʒanawentīgūn ist in jeder Hinsicht ungewöhnlich – in ihrer Bildungsweise, ihrem überaus großen Wortkörper und dem Fakt, dass sie im gesamten Referenzkorpus nur einmal belegt ist: im Trierer Capitulare (zweite Hälfte des 10. Jahrhunderts, mittelfränkischer Sprachraum, Prosa und Recht). That auo themo seluemo cide , that er thui sellan uuilit , uzzeneuuendiun theru grasceffi uuisit (TC) ‚Wenn [er] aber zu.der selben Zeit, zu.der er diese verkaufen will, außerhalb der Grafschaft ist‘

Weiterlesen

Die Schlange. Ein Wort, viele Bedeutungen

Gastbeitrag von Tom Heumann, BA Historische Linguistik, SE Althochdeutsch Die Übersetzung des ahd. Wortes nātara scheint mit ‚Schlange‘, bzw. ‚Natter‘ recht einfach getroffen zu sein. Eine Schlange, das ist ein längliches Tier mit Schuppen und ohne Gliedmaßen; Manche haben die Fähigkeit, Gift zu produzieren und sind damit gefährlich… Was gibt es da mehr zu sagen? Der ältere Physiologus weiß sehr viel mehr zu berichten. Zum Beispiel werden die Schlangen zum Vergleichsgegenstand, wenn Jesus zu seinen Jüngern spricht: „Seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben“.

Weiterlesen